Aufgaben & Arbeitsfelder

Die Drehscheibe koordiniert und implementiert in Abstimmung mit den Bezirken und dem Land Berlin die Partizipation von Kindern und Jugendlichen in allen sie betreffenden Gesellschafts- und Politikfeldern mit öffentlichen und freien Trägern der Kinder- und Jugendhilfe.

Präsentation_Friedrich-Ebert-Stiftung

Präsentation – Friedrich-Ebert-Stiftung

Das Projekt Drehscheibe Kinder- und Jugendpolitik Berlin ist seit 1993 die Landeskoordinierungsstelle für die Beteiligung junger Menschen.

Laut Artikel 12 der UN-Kinderrechtskonvention, die 1992 von der Bundesrepublik Deutschland ratifiziert wurde, ist Kinder- und Jugendpolitik zum einen Politik für Kinder und Jugendliche, zum anderen mit jungen Menschen und durch sie.

In diesem Sinne setzt sich die Drehscheibe Kinder- und Jugendpolitik Berlin für eine Politik mit, für und durch Kinder/n und Jugendliche/n ein.

Die Drehscheibe Kinder- und Jugendpolitik Berlin der Stiftung SPI arbeitet im Auftrag der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft des Landes Berlin.

Unsere Arbeitsfelder:

  • Vertretung der Kinder- und Jugendinteressen in Politik und Gesellschaft auf Bezirks- sowie Landesebene
  • Koordination der Berliner Initiativen, Projekte und Institutionen
  • Kooperation mit den Akteurinnen und Akteuren im Feld der Kinder- und Jugendpolitik und –beteiligung

 

Unsere Aufgaben:

  • Mediation der Verfahrensbeteiligten
  • Moderation thematischer Netzwerke und Veranstaltungen
  • Entwicklung und Begleitung von Beteiligungsprozesse
  • Kontaktstelle und Informationstransfer
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Fachliche Unterstützung zu Rechten und Beteiligung junger Menschen