logo

Podcasts

Podcastreihe „Berlin, was heißt hier beteiligen?“

Was macht eine Kinder- und Jugendbeauftragte in Berlin? Wofür gibt es Kinder- und Jugendbüros? Wie arbeitet eine Jugendredaktion und was hat das mit Beteiligung zu tun? Und welche Standards für Kinder- und Jugendbeteiligung gibt es in Berlin und wo stehen wir bei der Umsetzung?

Diese und viele weitere Fragen sind Gegenstand der Podcastreihe „Berlin, was heißt hier beteiligen?“. Der Podcast greift Themen aus der Beteiligungspraxis in Berlin auf, vertieft diese und erläutert ihre praktische Anwendung mit Fachkräften der Beteiligung. Erzählt werden die Geschichten ihrer Herausforderungen, Erfolge, hart erarbeiteten Lektionen und Visionen. Ausgehend von konkreten Arbeitserfahrungen werden die Besonderheiten der Berliner Beteiligungsstrukturen erschlossen. Dabei geht es nicht um eine Vermittlung von Konzepten, sondern um Einblicke in die daraus folgende Praxis der Beteiligung. Das Podcast-Konzept folgt demnach eher einer narrativen Didaktik und will – pars pro toto – anhand von lebendigen Einzelfällen ein Bild des großen Ganzen entwerfen und damit Fachkräften und Multiplikator:innen Orientierung bieten.

Ihre Gastgeber:innen sind Pia Yvonne Schäfer und Robert Behrendt. Die Aufnahmeleitung übernahm Leon Behn.

Unser Podcast wurde mit Mitteln des Jugenddemokratiefonds „Stark gemacht“ des Landes Berlin sowie der Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie umgesetzt und gefördert.

Ein herzlicher Dank geht an alle unsere Gesprächspartner:innen für ihre wertvollen Einsichten und ihre Expertise.

Wir möchten uns auch beim Haus der Jugend Mitte der Stiftung SPI, bei Boga und der Weißen Rose in Schöneberg sowie dem FIPP e.V. in Neukölln für die problemlose Bereitstellung der Räumlichkeiten bedanken.

Folge 1

Kinder- und Jugendbeauftragte – Berlin, was heißt hier beteiligen?

Was macht eigentlich eine Kinder- und Jugendbeteiligungsbeauftragte?

Die erste Folge widmet sich dem Thema Kinder- und Jugendbeauftragte. In der ersten Episode haben wir Manuela Elsäßer, die Kinder- und Jugendbeteiligungsbeauftragte in Lichtenberg, zu Gast. Sie setzt sich seit Jahren intensiv für die Beteiligung junger Menschen an politischen Entscheidungsprozessen ein und wir fragen nach den Herausforderungen und Erfolgen ihrer Arbeit. Wir wollen wissen, wie ihr Einfluss auf die Kommunalpolitik aussieht und wie die Anliegen junger Menschen in ihrem Bezirk zu den Entscheider:innen kommen. Warum es wichtig wäre, eine Beteiligungsbeauftragte in jeder Abteilung zu haben und ob das Jugendamt der richtige Ort für solche Beteiligungsprozesse ist oder ob es effektivere Alternativen gäbe? Diese Episode ist der ideale Einstieg in das weite Feld der Kinder- und Jugendbeteiligung.

Website: https://www.kjb-lichtenberg.de/

Koordinierungsstellen in den Bezirken: http://www.mitbestimmen-in-berlin.de/koordinierungsstellen-in-den-berliner-bezirken

Link zum Podcast der Kinder und Jugendlichen in Lichtenberg: https://www.youtube.com/watch?v=92tRZkSCn4o